Erweiterung des Besucherbergwerks

Heute stellen wir Euch die Pläne für das Gelände zum Besucherbergwerk vor. Das Gelände war bisher eine intensiv genutzte, einfache Wiese direkt neben der Autobahn ohne richtige Parkmöglichkeiten. 
 
 
Künftig erfolgt die Zufahrt über die Helsbergstraße. Direkt am Eingang befinden sich dann Parkplätze. Zu Fuß geht es vorbei an zwei Museumscontainer. Über den langen Rettungsweg, der aus Abstandsgründen die Wiese teilt, geht es weiter zum Vereinsheim und Materiallager. Auf der linken Seite der Wiese wird dann in den nächsten Jahren versucht, durch eine extensive mit Schafen bewirtschafte Nutzung, eine Feuchtwiese zu renaturieren. Am eigentlich Vereinsheim angekommen, steht eine neue Weidenreihe passend zur Umgebung und als Schallschutz vor der Autobahn.
Nachdem man sich dann mit gestellten Gummistiefeln und Helm mit Geläucht ausgestattet ist, geht man über einen langezogenen mit Mulch versehenen Weg zum Mundloch. Zum Mundloch müssen wir aber den Bach überqueren, aber nicht über eine Brücke, sondern erlebnisreich und naturnah über eine Trittfurt. 
 
Wir sind ganz gespannt, was wir bis April umsetzen können. Wir geben Gas. Unsere Grenzen sind die finanziellen Möglichkeiten. Dank großzügiger Spenden Sprockhöveler Unternehmen und Stiftungen wird uns einiges möglich sein.